Beschäftigungsideen für eure KIDS

Ist euer Tagesablauf auch aus dem Takt geraten ? Der Balanceakt zwischen Arbeit, Hausarbeit und Kinderbespaßung wird momentan zur besonderen Herausforderung.

Ihr braucht mal wieder frischen Wind, um wieder bessere Laune und Abwechslung in den Alltag zu bringen?

Damit dass alles ein bisschen besser klappt, haben wir ein paar Ideen zusammengetragen, die dabei helfen sollen. Sucht euch einfach das passende für euch und eure Kids aus, es ist für jeden etwas dabei.

Bastelspaß:

Hier helfen schon einfache Variationen. Warum nicht mal den Karton der letzten Onlinebestellung umfunktionieren zum Haus fürs Lieblingskuscheltier oder als „Werkbank“ in die man Nägelchen haut oder drückt? Verziert werden kann es auch mit allem, was der Bastelschrank so hergibt. Von Stoffresten, über Wollfäden, Fingerfarben, Filzstiften. Aber auch so ist Basteln immer hoch im Kurs. Alles womit gekleckert und gekleckst werden kann und alles was sich zum anmalen eignet, ist willkommen, von Pappe über Leinwände bis hin zu Stoff. Dabei kann natürlich auch immer die Saison als Inspiration genutzt werden, um passende Dekoration zu zaubern und es sich in den eigenen vier Wänden so richtig gemütlich zu machen.

Plantschen:

Wer planscht nicht gerne? Wenn es nicht die Badewanne sein kann, in welcher man im Schaum versinkt, dann reicht auch die Schüssel Wasser zum Hände drin eintauchen. Dabei kann man auch testen, was so alles schwimmt und was untergeht.

Entspannen:

Einfach mal die Seele baumeln lassen! Lieblingshörpiel oder Musik einlegen, sich einkuscheln, Kerzen anzünden oder die Lampe mit bunten Tüchern abhängen. (Vorsicht, niemals unbeaufsichtigt lassen!) Eine gemütliche Atmosphäre lässt alles schon viel leichter nehmen. Schöne Lichtspiele machen dabei auch immer Spaß! Oder wie wäre es, dass ganze in eine gemütliche Räuberhöhle zu verlegen, mit vielen Decken und Kissen darin? Ganz einfach geht’s, wenn man ein großes Bettlaken über einen Wäscheständer hängt. Darin lässt sich auch wunderbar vorlesen.

Phantasiereisen:

Was wollten wir schon immer mal machen? Was können wir gerade nicht machen und tun es wieder sobald es geht? Wer wäre ich gerne mal oder in welcher Zeit, an welchem Ort wäre ich gerne mal? Sei es der Mond oder die Achterbahnfahrt, stellt euch alles mal bis ins kleinste Detail vor. Wie fühlt es sich an, was würdet ihr empfinden? Wer wäre dabei? Oder ihr macht dabei so richtig Quatsch! Albern sein, Blödsinn erfinden und einfach mal wieder ausgiebig lachen.

Kochen und backen:

Da gab es ein Rezept, dass ihr schon immer mal ausprobieren wolltet? Oder ihr wolltet schon immer mal Eis, Marmelade oder Saft selber machen? Jetzt ist die Zeit dazu!  Gemeinsam macht das Ganze noch viel mehr Spaß und das Selbstgemachtes sowieso am besten schmeckt weiß ja mittlerweile jedes Kind! Noch lustiger wird es, wenn man das so Hergestellte dann bei einem Picknick auf dem Teppich oder dem Balkon genüsslich verzehrt.

Musik und Co :  

Was klappert und klirrt nicht alles! Sucht alles, was sich auch nur irgendwie als Instrument umgestalten lasst und legt los! Je lauter, desto besser. Dazu lässt es sich auch wunderbar tanzen und wenn es nur auf.

Verkleiden:

Sich gegenseitig schminken, frisieren und mal wer ganz anderes sein! Das geht auch ohne Fasching und Co. Zuhause sieht einen eh keiner, da kann man mal einen ganzen Tag sein, wer man will. Ob der Lieblingssuperheld oder die Prinzessin, alles ist erlaubt.

Andere Spielideen:

Einen Luftballon aufblasen und einfach mal sauen zu lassen! Damit kann man auch noch andere herrliche Sachen machen: Ihm lustige Gesichter aufmalen, ihn hochstupsen oder unterschiedliche Geräusche mit ihm erzeugen.

Spaß macht es auch verschiedene Dinge in einen Karton zu stecken und dann zu befühlen. Jeder muss dann nur durch Tasten raten was es ist: dazu eignen sich Schwämme, Tücher, Alufolie, Bohnen und alles was einem sonst noch in den Sinn kommt.

Lustig ist auch immer ein kleines Versteckspiel für zwischendurch. Wenn das körperlich nicht geht, Augen zu halten und dann raten was sich verändert hat. Die Vase steht dann plötzlich links statt rechts, oder der Teddy sitzt auf der Lampe.

Am schönsten ist es aber doch, die Zeit zu genießen und einen Gang runterzuschalten. Der Alltag holt uns alle schnell genug wieder ein, aber in dieser Zeit dürfen wir endlich mal im Moment leben und können ausgiebig füreinander da sein. Macht euch nicht allzu viel Stress, das Leben wie wir es kennen, geht nicht verloren und die Welt auch nicht unter! 😉