So war unser Monoskiwochenende in Schöneck

Leider war uns in diesem Jahr das Wetter nicht so wohl gesonnen, denn bei 10 Grad und grünen Wiesen fährt es sich einfach schlecht Ski. Davon ließen sich die insgesamt 58 Teilnehmer, davon 15 Rollstuhlfahrer sowie Familien bzw. Begleitpersonen, aber nicht die Laune verderben!

Dank der Fleißarbeit der Schneekanonen konnten wir zumindest am Samstagvormittag die mitgebrachten Monoskis auf dem kleinen Hang vor dem Hotel testen. Zum Nachmittag hin wurden die Bedingungen jedoch immer schlechter, einsetzender Regen ließ die Piste immer mehr aufschmelzen und hätte das Vergnügen letztendlich zu einer gefährlichen Schlitterpartie gemacht. Also begnügten wir uns am Nachmittag mit ausgelassenen Schwimmbad- und Saunabesuch en sowie Kegeln und Bowling: auch am Sonntag bleib dies unser Vergnügen abseits der Schneepiste.

Da wir auf Grund der Wetterprognosen vorgesorgt und einige E-Bikes dabeihatten, nutzten ein paar der Teilnehmer die Möglichkeit und nahmen sich mit den Praschberger Comp CC´s die Kammloipe vor. Von oben bis unten verdreckt, aber glücklich kamen sie dann am Nachmittag zum Rest der Gruppe zurück.

Als Fazit bleibt: Alle hatten trotz des frühlingshaften Wetters viel Spaß. Die Monoski-Fahrer konnten ihr Potenzial austesten und die Monoskis unter Anleitung unserer versierten Skilehrer ausprobieren. Alle waren im Anschluss wirklich zufrieden. Wer einmal Freude am Skifahren erlebt hat, wird auch den Monoski lieben – das wird uns in jedem Jahr wieder aufs Neue bestätigt.